skip to Main Content

Oktober 2020

Es kommt immer wieder vor, dass Unternehmen einen Betriebszweig auslagern bzw. in eine neu zu
gründende Gesellschaft übertragen möchten (sog. Abspaltung). Dies erfolgt oft rückwirkend, z.B. auf
den Beginn des laufenden Jahres. Welche Gesellschaft schuldet in diesem Fall die auf den abgespaltenen
Betriebszweig entfallenden MWST-Beträge?

Haftung für MWST nach Abspaltung – zum Downloaden

Back To Top